In Honor to Origin

We Created Worlds
1983-2001
News Über Ultima Hintbook Download Area Aktuelles Über Ultima Reiseführer Britannia Download Ecke
Journal
News-Archiv
Interviews
Berichte über UIX
Community
Foren
Feedback
Umfragen
Über Ultima
Ultima-Geschichte
Origin
Richard Garriott
Reiseführer
(Schatz-)Karten
Monster u.ä.
Waffen
Magie
Reagenzien
Mantras
Kampfkunst
Cheats
Spiellösung
Screenshots
offiz. Screenshots
Weitsicht-Shots
Lesershots
Artwork
Preview-Shots
Download
Patches
Filme
Musik
Spielstände
Desktop-Kram
Links
offizielle UIX-Site
dt. Webring
Impressum

UIX-Webring
<<  info |  liste  >>
© 1998 - 2012 Frodolf Dragon
 Die Geschichte Britannias 

Übersicht

Akalabeth World of Doom  
Ultima I The First Age of Darkness  
Ultima II The Revenge of the Enchantress Die Rache der Zauberin
Ultima III Exodus Exodus
Ultima IV Quest of the Avatar Die Suche nach dem Avatar
Ultima V Warriors of Destiny Krieger des Schicksals
Ultima VI The False Prophet Der falsche Prophet
Ultima VII The Black Gate / Serpent Isle Die schwarze Pforte
Ultima VIII Pagan Pagan
Ultima IX Ascension Ascension

 

Längst vergangene Tage

Vor vielen Millionen Jahren lebte auf Britannia eine recht fortgeschrittene Gesellschaft. Unglücklicherweise endete das, als ein törichter Mensch den Armageddon-Zauber klaute, aussprach und damit alles Leben der Welt zerstörte.

Lord British's Ankunft
Einige Jahre vor Mondains erstem Angriff wuchs ein ruheloser Junge in unserer Welt auf. Im Glauben, dass hier nichts Gutes mehr existierte, betrat er das erste bekannte Moongate nach Britannia wo er Shamino traf. Shamino half dem Jungen, den er British nannte, Koenig von Britannia zu werden. Seitdem regiert Lord British Britannia.


Akalabeth: World of Doom
Akalabeth TitelbildVor vielen Jahren, als das Land unter dem Namen Akalabeth bestand, lebte der junge Magier Mondain dessen Vater ihm das Geheimnis der Unsterblichkeit versprach sobald er sein Zauber-Studium beendet und den Treue-Schwur an die Gesellschaft abgelegt hatte. Doch der ungeduldige Mondain wollte das alles nicht und so versklavte er seinen Vater und stahl den den Rubin der Macht, der die tatsaechliche Quelle der Unsterblichkeit darstellte. Mit diesem Rubin versuchte Mondain das Reich zu uebernehmen, doch seine Plaene wurden von Lord Britsh, Meister der guten Magie durchkreuzt. Daraufhin liess British einen Kaempfer herbeiordern, der gegen das Boese im Land antreten sollte. Nachdem das geschah, kehrte der Kaempfer zurueck in seine Welt. Akalabeth wurde in Gedenken an den Zauber (Sorcery) im Kampf gegen Mondain in Sosaria umbenannt.

Karte vergroessernThe Era of Darkness
Das letzte Aufgabe des genannten Kaempfers war es, zum letzten Berg zu reisen - dem Berg Drash mit seinen boeswilligen Einwohnern. Der Kaempfer kletterte in die Tiefen und zerstoerte alle ansaessigen Teufel.

The First Age of Darkness
Ultima TitelbildModain war verschwunden. Man nahm an er sei tot. Weil er aber die Unsterblichkeit erlangte, kehrte er mit Rache-Gedanken zurueck. Er tauschte den Rubin gegen einen schwarzen Edelstein des Boesen. Dieses Mal war seine Macht zu stark um von Lord British besiegt zu werden. Wieder rief British nach dem Kaempfer und wieder konnte er Mondain besiegen. Er jagte Modain durch die Zeit und brachte ihn (wahrscheinlich) um. Der magische Nachbeben trennte die vier Kontinente und jeder wurde eine Welt fuer sich.


Die Rache der ZauberinKarte vergroessern
Ultima II - TitelbildMondain war nun weg, aber sein Erbe war nicht vergessen. Seine Schuelerin und Geliebte, Minax, ueberlebte. Zwanzig Jahre nach dem Tod ihres Meisters liess Minax Horden von Monstern ueber Sosaria kommen. Um einen Eingriff des Kaempfers zu verhindern, reiste sie zur Erde, der Heimatweld des Kaempfers. Sie durchtrennte die Struktur der Zeit und versuchte die Erde zu zerstoeren. Mit der Hilfe eines mysterioesen alten Mannes und Vater Antos verbannte der Kaempfer Minax in ihr eigenes Schloss - Shadowguard. Die Macht in ihr wurde freigesetzt und Sosaria wurde wieder in seinen ursprunglichen Zustand versetzt.


Exodus
Ultima III ExodusDas Erbe von Mondain schien ein Ende zu haben. Doch seine Beziehung zu Minax bildete eine Einheit namens Exodus. Exodus ließ noch mehr Monster ueber Sosaria kommen. Wiedereinmal rief Lord British den Kaempfer, diesmal brachte er drei Helfer mit. Zusammen kaempften sie sich durch die Dungeons und reisten zu Ambrosia, wo sie an Altaren meditierten und vier mysterioese Karten sammelten. Sie verbannten den "Great Earth Serpent", drangen in Exodus' Schloss ein, versklavten seine boesartigen Diener und toeteten schliesslich Exodus mit Hilfer der vier Karten.
Nach Exodus' Tod wurde das Land in den Zustand, wie wir ihn heute kennen, versetzt.



Die Zeit des Lichts

Quest of the AvatarKarte vergroessern
Ultima IV Quest of the AvatarNach Exodus' Tod endete die Zeit der Dunkelheit und der Frieden ging durch das ganze Land, welches nun Lord British zu Ehren in Britannia umbenannt wurde. Doch die Bewohner waren noch nicht ganz vereint und mussten auf den richtigen Weg gefuehrt werden. Um das zu aendern, erfand Lord British die acht Tugenden und rief nach einem Held der Avatar werden und das Gute verkoerpern sollte. Wieder antwortete der Kaempfer dem Ruf und zeigte sein Einverstaendnis zu den Grundsaetzen und Tugenden. Er meditierte an den Schreinen und sammelte in den Dungeons mystische Steine. Mit seinen sieben Mitstreitern vertiefte der Kaempfer sich in das "Great Stygian Abyss", welches das Regelbuch vollkommener Weisheit enthuellte. Seitdem ist der Kaempfer bekannt als der "Avatar"!


Warriors of DestinyKarte vergroessern
Ultima V - TitelbildDie Lueftung der Regelbuches verursachte ein Ungleichgewicht in der Welt. Deswegen entsprangen drei boeswillige "Shadowlords" - das vollkommenen Gegenteil der Tugenden - aus einer Scherbe von Mondains Edelstein. Sie schnappten LordBritish, sperrten ihn in die Unterwelt und bestachen den neuen Koenig Blackthorn. Dieser fuehrte ein neues Herrschaftssystem ein, indem er die Tugenden um vile grausame und unfaire Gesetze erweiterte.
Diesmal war es ein Getreuer LordBritishs, der den Avatar rief und sich ihm anschloss um den Koenig zu retten. Sie reisten tief in die Unterwelt und kehrten mit Mondains Scherbe zuruek. Mit dieser besiegten sie die Shadowlords und befreiten LordBritish. Weil Blackthorn als Koenig verachtet wurde, waehlte er freiwillig das Leben im Exil von Britannia.


The False ProphetKarte vergroessern
Ultima VI - TitelbildDie Shadowlords waren nicht das einzige Ergebnis der Bergung des Kodex. Die Gargoyles, intelligente Wesen aus der Unterwelt, griffen unser Land unter der Behauptung an, der Kodex gehöre ihnen. Sie glaubten, der Avatar sei eine Inkarnation des Bösen, der ihre Rasse vernichten würde. Deshalb versuchten sie, ihn zu töten und erschufen eine Falle in Form eines Mondtores. Doch der Avatar wurde glücklicherweise durch seine Gefährten gerettet. Gerade noch rechtzeitig erfuhr er die wahren Motive der Gargoyles und bemerkte, dass sie nicht wirklich böse waren. Schnell wurde er mit ihrer Philosophie vertraut, die den britannischen Tugenden stark ähnelte. Nachdem er ihre Schreine aufgesucht hatte, versprach er, sich opfern zu lassen, um die Vernichtung ihrer Rasse aufzuhalten. Doch zum Glück fand er einen anderen Ausweg. Er benutze den Vortex Cube, um den Kodex in die Leere zu bannen und stellte damit sicher, daß jeder seine Weisheit sehen könnte. Die Gargoyles wurden aus ihrer Heimat nach Britannia gebracht, um forthin dort zu leben.

Savage Empire - TitelbildSavage Empire



Martian Dreams
Martian Dreams - TitelbildNahe der Erde existiert eine Welt, die vor langer Zeit die Heimat einer fortschrittlichen Rasse war – die Welt der Marsianer. Unglücklicherweise wurde sie vor mehr als hundert Erdenjahren durch umwälzende, den ganzen Planeten einschließende Veränderungen vernichtet. Eines Tages wurde auf der Erde der Avatar von einer ihm unbekannten Frau besucht, die ihm ein hundert Jahre altes Foto gab, das ihn mit einigen seit langem verstorbenen historischen Persönlichkeiten zeigte. Schnell entdeckte er, daß in einer parallelen Zeitlinie einige bedeutende Personen von der Erde kurz vor der Vernichtung der Marsianer in deren Heimat geschickt wurden. Um diese Menschen zu retten, reiste der Avatar zum Mars und fand heraus, daß Träume oftmals die größten Feinde sein können. Mit Hilfe einer Traummaschine besiegte er die schrecklichen Träume und Ängste und brachte die Erdlinge sicher zurück.


Ultima Underworld - TitelbildUltima Underworld:
The Stygian Abyss




The Era of Armageddon

The Black GateKarte vergroessern
Ultima VII: The Black Gate - Titelbild180 Jahre nachdem der Avatar die Britannier und die Gargoyles vereint hatte, gründete ein Druide namens Batlin eine Gemeinschaft, die er die „Bruderschaft“ nannte. Langsam erlangten sie Macht in Britannia. Gleichzeitig begann eine Gruppe aus Ritualmördern, durch die Lande zu ziehen. Obwohl es keine offensichtliche Gefahr für Britannia gab, erschien der Avatar. Schon bald bemerkte er, daß die Bruderschaft die Ursache für die Probleme und Morde war. Sie plante die Erschaffung eines schwarzen Mondtores , durch das ein bösartiges Wesen – der Guardian – Britannia betreten und erobern sollte. Unter Mithilfe des Herrn der Zeit zerstörte der Avatar die drei Generatoren, die der Guardian nutzte, um die Welt zu kontrollieren. Dann setzte er die Verfolgung Batlins und dessen Gefährten auf die Insel des Avatars fort, wo er sie schließlich einholte. Er tötete sie und zerstörte das Schwarze Portal, doch Batlin war irgendwie entkommen.


The Forge of Virtue
Ultima VII: Forge Virtue - TitelbildWährend der Zeit, als der Avatar Batlin verfolgte, begannen Erdbeben die Welt zu erschüttern. Sie verkündeten das Auftauchen einer Insel in den britannischen Meeren. Bald erkannte man diese Insel als die Insel des Feuers, die Heimat Exodus'. Noch immer lag hier das Herzstück von Exodus – der Dunkle Kern. Er stellte eine große Gefahr für Britannia da, denn wenn der Magier der Insel diesen Kern mißbrauchen würde, wären die Konsequenzen fürchterlich. Deshalb verbannte der Avatar den Kern in die Leere, nachdem er einige Prüfungen seiner Tugendhaftigkeit bestanden hatte.




Ultima Underworld II - TitelbildUltima Underworld II:
Labyrinth of Worlds



Serpent Isle (Ultima VII Teil 2)

Silver SeedThe Silver Seed




Ultima VIII PaganPagan





Ascension
Ultima IX AscensionAcht riesige Saeulen, die der Guardian aus dem Boden trieb, drohen, die Kontinente auseinanderzureissen und Britannia zu zertören. Ein letztes Mal begibt sich der Avatar nach Britannia um gegen das Böse zu kämpfen ...