In Honor to Origin

We Created Worlds
1983-2001
News Über Ultima Hintbook Download Area Aktuelles Über Ultima Reiseführer Britannia Download Ecke
Journal
News-Archiv
Interviews
Berichte über UIX
Community
Foren
Feedback
Umfragen
Über Ultima
Ultima-Geschichte
Origin
Richard Garriott
Reiseführer
(Schatz-)Karten
Monster u.ä.
Waffen
Magie
Reagenzien
Mantras
Kampfkunst
Cheats
Spiellösung
Screenshots
offiz. Screenshots
Weitsicht-Shots
Lesershots
Artwork
Preview-Shots
Download
Patches
Filme
Musik
Spielstände
Desktop-Kram
Links
offizielle UIX-Site
dt. Webring
Impressum

UIX-Webring
<<  info |  liste  >>
© 1998 - 2012 Frodolf Dragon
 Feedback 

Zu UIX und der Ultima-Reihe

1) von caramaith
Auch wenn es vielleicht schon etwas ausgelaugt ist...
..aber ich bereue den Kauf von UA. So sehr hatte ich mich auf die Story gefreut. Jahre verstrichen vom verhunzten Ultima 8 Pagan bis hin zum genialen Ultima 7 (samt allen Zusaetzen). Jahre umsonst! Wofuer habe ich gewartet? Fuer einen Avatar Croft, der willenlos von A nach B katapultiert wird, der mich - bevor ich ihn genießen kann - zum Kauf von neuer hochwertiger Hardware zwingt? (was ich natuerlich nicht gemacht hab). Hab ich mich damals in den 80ern von dem Ultima-Fieber anstecken lassen, nur um eine schmerzhafte Heilung zu erleben? Ob John Romero wohl gewußt hatte, was er mit dem "3D-for-everyone" wohl erschaffen hatte? Ein Merkmal welches wucherartig durch die Genres kriecht und dafuer sorgt, dass Klassiker, Meilensteine und Genialitaeten nicht mehr wert sind, als Dutzendware (siehe Indy5...).
Sicher, die Idee hinter Ascension mag genial erscheinen, doch war sie rein technisch der heutigen Zeit noch weit voraus - von den Visionen und Ideen des Lord British ist nicht mehr geblieben als ein aufgedunsenes Stueck fehleranfaelliger, langsamer, halbfertiger Programmierarbeit. Drei Patches mußten veroeffentlicht werden, um es halbwegs stabil zu halten, doch wer - wenn er ehrlich ist - ist zufrieden mit dem, was er da hat? Ich erinnere mich an den ASM-Test von Ultima 7 damals Anfang der 90er. Satte 12 (von 12) Punkte staubte dieses Meisterwerk fuer fast alle Kategorien ab. Und zurecht, denn diese superbe Kombination aus dichtester Storyline, Nebenquests und Miniquests mit charismatischer Party an der Seite und einer riesigen (vor allem ueberschaubaren) Welt, begeistert mich bis heute. Das naechtliche Umherstreifen in Fawn oder Monitor, das Berauben von Haeusern, wenn deren Besitzer gerade zur Arbeit waren, in Verbindung mit der pfiffigen Option niemals sterben zu koennen, war und ist der Spaß- und Motivationgarant an den Schwarzen Pforten. Doch was motiviert mich an Ascension? Die netten Videos, die gute (aber fuer Echtheitsansprueche noch grottenschlechte) Grafik etwa?
Einzig der Ultima-Dudelsound, den wir alle so lieben ist uns erhalten geblieben - und die x-te Stoffkarte von Britannia. Die ersten Ultimas sind zugegebenermaßen nicht mehr zeitgemaeß; auch rein spielerisch taugen Ultima 1-4 bestenfalls fuer einen netten Zeitvertreib (mit SloMo auf dem Hightec-Rechner), Teil 5 und 6 waren die ersten Ultimas mit wahrem Tiefenanspruch - und doch waren auch sie nur Vorreiter fuer die Trilogie des Guardian, welche nun ihr gutes (?) Ende genommen hat. So trauere ich (wohl nicht allein) denn, und es bleibt mir wohl nur mein Unterfangen mit den Programmierkenntnissen, die ich mir ueber die Jahre angeignet habe, vielleicht einmal selbst einen wuerdigeren Ultima7/8 Nachfolger zu kreieren. Fuer den kleinen Freundeskreis natuerlich, denn den hatte Ultima stets. Es hat eigentlich nie den Anspruch erhoben unter den großen mitzumischen und den allgemeinen Geschmack konform zu laufen.
Doch nun sind wir drin - im Teufelskreis des Windows Patch-Fix-for-Bug Strudels...
wir sehen uns beim naechsten Update...
>> Antwort von Thomas auf dieses Posting

2) von @lex
Ich verstehe die Leute, die mit Ultima 9 unzufrieden sind. Die neue Grafikengine, der Blickwinkel und Bewegungsmöglichkeiten erinnern auf den ersten Blick stark an Lara Croft, oder ein anderes Action-Jump-and-Run-Spiel. Doch das ist auch schon fast das einzige, was auf den ersten Blick stört.
Niemand hätte auch nur im Traum daran gedacht, daß Origin, die immer Spiele für die nächste Renchergeneration entwickelten, dem letzten Teil der Ultima-Serie ein Isometrik-Look verpassen würden. Der Schritt zu 3D ist also wirklich nur auf den ersten Blick ein Schritt zurück. Meines Erachtens haben es die Entwickler bei Origin (endlich) geschafft, das Feeling des 7. Teils weiterzuführen. Und das ist doch eigentlich das, was alle wollten. Über den achten Teil hat niemand sehr viel geredet, weil er eigentlich schlecht war. Man hatte irgendwie das Gefühl, die typische "Ultima-Freiheit" verloren zu haben, weil man von Dungeon zu Dungeon hetzte. Eine Art Ultima-Underworld in neuem Gewandt. Darum müßte eigentlich der neunte Teil, der achte Teil sein. Denn gerade Ascension versteht es, die verlorene Freiheit zurückzuerobern. Trotz 3D. Es gibt wieder Tag und Nacht, viele Städte, unbegrenzte Reisemöglichkeiten, schlechtes und gutes Wetter und viele, viele Subquests. Nichts erinnert mehr an die öde Grau-in-Grau Grafik vom Vorgänger, nein, der siebte Teil ist zurück. Was natürlich zum vollkommenen Glück fehlt ist eine Party, doch das würde die Grenzen der aktuellen Prozessor-Power endgültig sprengen. Meines Erachtens wünschen sich die Leute, die sagen, U9 sei nicht gut gelungen entweder einen neuen Rechner, oder einfach ein Ultima 7 Teil 3.

3) Thomas
Feedback auf den Kommentar von Caramaith.
Dieser nun doch reichlich empoerte Mensch kommt mir irgendwie, wie mein Opa vor, der von alten Zeiten berichtet. Nun gut, Spiele, die eine Hammer Hardware erfordern gab es schon immer. Aber wenn kein Spiel auf die Hardware von morgen setzen wuerde, haette wohl noch heute jeder einen 386er zu Hause stehen. Das ist halt das ewige Kreuz mit dem PC. Ab und zu muss man das Teil halt mal aufruesten. Wenn einem das nicht gefaellt, muss man sich halt ne Konsole kaufen. Sorry, aber es ist halt so. Ausserdem wuerde ich mal gerne die Spieler hoeren, wenn alle Spiele kuenftig wieder auf dem Standard von vor 5 Jahren programmiert wuerden. Ultima Ascension ist ein TopSpiel. Wieso sollte ich mich ueber Bugs aufregen die ich - dadurch dass ich die Deutsche Version besitze - nie gesehen habe? Mal ganz davon abgesehen, dass ja wirklich fast jedes PC-Heft von der Bug-Vielfalt von U9 berichtet hat. Wer da nicht auf die viel bessere Deutsche Version warten kann ist selber schuld.
So wie Ultima9 hat mich schon lange kein Spiel mehr vor den PC gefesselt. Die riesige Welt und der Gedanke, dass man auch zum Schluss noch nicht alles gesehen hat, lassen mich immer wieder durch Britannia streifen. Warum lange drumherum reden? Jeder, der ein Rollenspiel-Fan ist und nicht durch die schlechte Importversion entaeuscht wurde, findet in Ultima Ascension ein Meisterwerk von Rollenspiel, das einen Monate lang nicht los laesst.
UIX-Wertung: 1